Warmduscher-Kit 2.0 - Autoterm Standheizung + combiBOIL mit Comfort Boiler Control

Komplettset für Heizung und Warmwasser im Camper - das Original seit 2017,  jetzt verbessert und noch vielseitiger! Drei Optionen für die Warmwassergewinnung.

NEU: Mit combiBOIL Warmwasserboiler - mit vielen qualitativen Verbesserungen, überwach- und steuerbar über das Heizungsbedienteil! Integration einer zweiten Wasserschleife für Fußbodenheizung oder Handtuch-Heizkörper möglich.

Lies weiter unten mehr zu den im Kit enthaltenen Komponenten und Konfigurationsmöglichkeiten.

 

  • Sofort verfügbar
Heizung Leistung & Spannung 
Boiler Leistung & Spannung 
Volumen Boiler 
ab
1.559,95 €
inkl. 19% USt. , versandkostenfreie Lieferung nach DE NL. Versand (Paket)

  • reiseerfahrene Mitarbeiter
  • Versand mit DHL & GLS
  • alles aus einer Hand
  • Zahlung per Paypal oder Überweisung
Beschreibung

Warmduscher-Kit 2.0

Das Original von tigerexped - aber jetzt noch besser!

Das Warmduscher-Kit ist die einfache Art und Weise, Reisefahrzeuge oder Boot & Yacht mit einer Warmluftheizung und gleichzeitig Warmwasser auszustatten. Im Gegensatz zu technisch aufwendigen Kombigeräten, ist das Kit aus zwei Einzelgeräten preisgünstiger, vor allem aber auch weniger anfällig für Komplettausfälle. Und wenn es sein muss, ist es sogar selbst auf Reisen zu reparieren.

Die Stärke des Warmduscher-Kit liegt darin, dass es simpel ist und die beiden Hauptelemente (Heizung und Boiler) getrennt voneinander funktionieren. Defekte an einem Bauteil beeinflussen nicht automatisch auch das andere. Ein Defekt am Boiler ist durch die hohe Material- und Verarbeitungsqualität mit großer Druckfestigkeit unwahrscheinlich - sollte allerdings dennoch, aus welchem Grund auch immer, ein Schaden auftreten, läuft die Heizung völlig unbeeindruckt weiter und das ist auch gut so. Denn nicht heiß duschen zu können, ist das Eine - die Nacht bei vielleicht -20 Grad in einem völlig ausgekühlten Fahrzeug zu verbringen, das Andere.

Das Warmduscher-Kit 2.0 ist also ein einfach aufgebautes, sowie einfach einzubauendes System. Es eignet sich daher perfekt für Selbstausbauer, aber natürlich auch für den professionellen Hersteller, der seinen Kunden eine störungsarme und wartungsfreundliche Lösung für seine Reisen bieten will.


Wie funktioniert das Warmduscher-Kit 2.0

Das Warmduscher-Kit 2.0 kann Warmwasser auf drei verschiedene Arten erzeugen:

  • Über ein elektrisches Heizelement, das heißt über Strom, wenn du gerade genügend Reserven hast, oder an Landstrom angeschlossen bist.
  • Einfach nebenbei, wenn die Heizung läuft - ganz ohne zusätzliche Energie zu verbrauchen. Heißes Wasser bildet quasi das "Abfallprodukt".
  • NEU: Der Boiler kann in den Kühlwasserkreislauf des Motors integriert werden, um entweder das Brauchwasser selbst oder eine zweite Wasserschleife zu erhitzen. Umgekehrt kann auch der Motor vorgewärmt werden, um das Starten schonender zu gestalten (nicht für die Anwendung in arktischen Temperaturbereichen geeignet).

Jede dieser drei Optionen hat ihre Vorteile und kann dann zum Einsatz kommen, wenn es am besten passt. Nach einigen Tagen autarkem Campen bei Hitze beispielsweise, möchtest man weder die Heizung laufen lassen, noch ist das Wasser vom Fahren aufgeheizt. Wenn es aber zu warm für die Heizung ist, gibt es wahrscheinlich Solarertrag, das heißt, genügend Strom in den Batterien, dass Warmwasser über das elektrische Heizelement generiert werden kann.

Dieses Kit bietet mit der Kombination von drei Möglichkeiten in jeder Situation immer die eine, die gerade perfekt passt.


Die Optionen für die Einbindung in den Kühlwasserkreislauf sehen im Einzelnen aus wie folgt: 

  • Kühlwasserkreislauf heizt das Brauchwasser, das heißt der Kühlwasserkreislauf wird mit dem Boilers verbunden und heizt bei der Fahrt Brauchwasser für Dusche u.a. auf. (Achtung: Da die Temperaturen des Kühlwassers über 100°C steigen können (druckbedingt), muss durch ein Ventil oder das Abschalten der Umwälzpumpe ein Überhitzen des Boilers vermieden werden!)
  • Boiler heizt Kühlwasserkreislauf (Motor) vor, was die Umkehrung der o.g. Funktion bedeutet. Durch den Anschluss des Boilers an eine 230V/110V-Stromquelle oder mittels Warmluft aus der Standheizung, kann der Kühlkreislauf des Motors vorgeheizt werden.
  • Heizen einer zweiten Wasserschleife, wobei die Energie, die über das elektrische Heizelement oder Warmluft in den Boiler eingeleitet wird, über eine Umwälzpumpe in einen zweiten Wasserkreislauf geführt wird. Ein Zusammenschluss beider Wasserkreisläufe (sodass der Kühlwasserkreislauf die zweite Wasserschleife beheizt) ist ebenfalls möglich, wobei hier wieder entsprechend Vorsichtsmaßnahmen bezüglich der Vorlauftemperatur aus dem Motor getroffen werden müssen. 
     

NEU: Integration einer zweiten Wasserschleife

Mit combiBOIL ist es möglich, eine zweite Wasserschleife mit Warmwasser zu betreiben. So kann z.B. eine Fußbodenheizung realisiert werden, oder Handtuchheizkörper, um nasse Kleidung und Handtücher im Fahrzeug einfacher trocknen zu können.

Beachte, dass dazu ein Expansionsgefäß in die Wasserschleife integriert werden und das Wasser, je nach Anwendungsfall eventuell durch eine Umwälzpumpe in Umlauf gebracht werden muss.
 

Was bekommst du alles, mit dem Warmduscher-Kit 2.0

Das Warmduscher-Kit 2.0 besteht aus zwei Hauptkomponenten (Heizung und Boiler) und Material um diese zu verbinden und so zu installieren, damit ein perfekt zusammen funktionierendes System entsteht .
 

Die Heizung

Die Dieselstandheizungen der Firma Autoterm, mit den beiden hier zum Einsatz kommenden Modellen Air 2D und Air 4D, sind aus Reisefahrzeugen, Booten und Yachten nicht mehr wegzudenken. Seit vielen Jahren bewähren sich die robusten Heizgeräte des Herstellers aus Lettland und genießen den besten Ruf.

Wichtig für Selbstausbauer: Der Einbau darf ohne Garantieverlust vom Laien vorgenommen werden (bei Beachtung der beiliegenden Hersteller-Hinweise zum Einbau! Ein Schadensfall ist beim Verkäufer zu überprüfen und bei Autoterm zu beanstanden). Die Heizgeräte tragen außerdem ein e-Prüfzeichen, das heißt, der Einbau muss nicht vom TÜV eingetragen werden.

Autoterm Heizungen sind sparsam im Verbrauch und geräuscharm im Betrieb. Für noch weniger Geräuschentwicklung, siehe unseren separat unter Artikelnummer 17896 / 17895 erhältlichen Schlafgut Schalldämpfer.

Mehr Informationen zu den Heizungen findest Du in den entsprechenden Produktbeschreibungen Autoterm Air 2D und Autoterm Air 4D. Lies auch diesen Artikel über den Sinn des 2 x 2 kW Heizleistungs-Sets (Twin-Kit), der viele beachtenswerte Informationen zur richten Wahl der Heizungsgröße enthält.

Bitte wähle im Dropdown-Menü die entsprechende Heizung (nach Heizleistung und Bordnetzspannung) für dein Projekt aus.
 

Der Boiler - tigerexped & Autoterm combiBOIL

NEU UND VERBESSERT: Der neue Warmwasserboiler combiBOIL ist ein qualitativ ungeschlagenes Produkt, made in West-Europa und der einzige Boiler zur Verwendung mit einer Luftstandheizung der über ein integriertes Thermostat in den Versionen mit Heizstäben für den 230/110V Betrieb verfügt (ein optionales Thermostatmodul für den Betrieb über 12/24V, ist in Kürze erhältlich). 

combiBOIL ist über das Bedienteil der Autoterm Heizung überwach- und regelbar: Die Heizung kann über die entsprechenden Einstellungen am Bedienteil jetzt erstmals automatisch die Temperatur des Boilers regulieren. Die Verwendung einer manuell zu betätigenden Regelklappe, um die Warmluft vor dem Boiler umleiten zu können, wird so endlich für die allermeisten Anwendungsfälle überflüssig. Ein Überhitzen mit gefährlicher Dampfbildung im Boiler wird wirkungsvoll verhindert. Lediglich bei extrem hohem Heizleistungsbedarf (z.B. arktische Temperaturen bei suboptimaler Isolierung), ist eine Regelklappe immer noch sinnvoll.

Ein automatischer Frostschutz kann ebenfalls am Bedienteil eingestellt werden: Sinkt die Wassertemperatur auf 2 °C, erwärmt die Heizung das Wasser automatisch auf +15 °C und die Umgebungsluft auf +7 °C. Für die Wintereinlagerung soll selbstverständlich das Wasser aus dem System abgelassen werden, wofür der Boiler über ein eigenes Ablassventil verfügt. Wird das Fahrzeug jedoch für eine kurze Periode verlassen, kann diese Funktion vermeiden, mit viel Aufwand das komplette System frostsicher machen müssen - mit dem Warmduscher-Kit 2.0 wird es dennoch wirkungsvoll vor Frostschäden geschützt.

Der combiBOIL Warmwasserboiler ist mit 7l, 9l und 12l Volumen erhältlich. Unsere Empfehlung: 7l reichen für zwei Personen völlig aus. Das im Boiler erhitzte Wasser kann (je nach Aufheizmethode) eine Temperatur von 80°C erreichen. Durch das notwendige Hinzumischen von kaltem Wasser, stehen am Ende dann wesentlich mehr als 7l angenehm warmes Duschwasser zur Verfügung.

Bedenke: Ein Mehr an Volumen hat nicht nur Vorteile: Für einen Boiler mit mehr Volumen muss auch mehr Platz eingeplant werden. Die Aufheizzeit verlängert sich mit höherem Volumen ebenfalls und das Aufheizen, gerade im Fall von elektrischem Erhitzen, verbraucht  mehr Energie. Nicht zuletzt muss eine entsprechende Wassermenge mitgeführt und in einem Abwassertank gesammelt werden können. Ein unnötiges „zu viel“ an Leistung und Volumen wird schnell zum Nachteil.

Den 9l Boiler empfehlen wir daher ab einer Personenzahl von drei, den 12l Boiler ab vier Personen.

Mehr Details zum Boiler selbst unter VAR35926.

Bitte wähle im Dropdown-Menü die entsprechende Größe für dein Projekt aus.


Was ist außerdem dabei

Die Heizung kommt samt Einbausatz und Bedienteil:

  • Heizgerät(e) wie ausgewählt (mit 2kW, 4kW oder 2x2kW Heizleistung für jeweils 12 oder 24V Bordnetzspannung),
  • steckfertiger Kabelbaum mit AMP SuperSeal-Steckern, 
  • Abgasschalldämpfer aus Edelstahl, (17 x 9 x 5 cm) 
  • Kraftstoffpumpe, 
  • Ansaugschalldämpfer (für den Heizungsbrenner, nicht die Warmluft!), 
  • Kraftstoffleitung 
  • umfangreiches Sortiment an Kleinteilen zur Installation.
  • Bedienteil Autoterm Comfort Boiler Control, mit dem sowohl Heizung als auch Boiler geregelt werden können. Alle Informationen zu den verfügbaren Heizmodi, siehe Autoterm Comfort Control Standard.

Die ausführlichen Spezifikationen zu den verfügbaren Heizgeräten findest Du in der Produktbeschreibung: Autoterm Air 2D mit 2kW/ Air 4D mit 4kW.
 

  • 1x combiBOIL Warmwasserboiler mit 7, 9 oder 12l Inhalt, mit Edelstahlkessel und -wärmetauscher

(Alle Spezifikationen, Maße und eine ausführliche Beschreibung findest du hier: combiBOIL Warmwasserboiler)

Für die Warmluftführung:
 

  • 2 x drehbare Ausströmdüsen für Warmluft 
  • 3m Warmluftrohr, 
  • 2 x Adapter für die Warmluftanschlüsse des Boilers 
  • 1 x Y-Stück asymmetrisch

Wasserseitig liefern wir:

  • 1x einstellbares Thermo-Mischventil / Verbrühschutz
  • 2 x Schlauchtüllen aus Messing
  • 1 x Aufschraubschlauchtülle
  • 2 x T-Stück für Wasserleitung
  • 1 x Stahlflexschlauch G1/2“ für die hitzefeste Verbindung zwischen Boiler und Mischer

 

Was du (abhängig von deinem Projekt) zusätzlich für den Aufbau deines Systems brauchst:

Jedes Fahrzeug ist anders, deswegen können wir einige Dinge nicht einfach so mit ins Paket packen. Je nach Situation und Einbaulage usw. muss hier zunächst ausgewählt werden, was für das betreffende Land- oder Wasserfahrzeug passt
 

Heizungs-Halter / Einbauflansch

Die Heizung kann ohne Halter verbaut werden, dies ist aber aufwendiger und mit der Gefahr verbunden, dass das Lochbild nicht genau passt, Spannungen auftreten oder die Hitze nicht gut abgeführt wird. Es ist also meist ratsam, einen Halter oder unseren Einbauflansch zu verwenden, der gleichzeitig die Montage wesentlich vereinfacht und für eine gute thermische Entkopplung sorgt.

Die Halterungen kommen in unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Bodenstärken oder auch z.B. für den Einbau der Heizung in eine Backskiste. Für das Warmduscher-Kit kommt in der Regel einer dieser Halter zum Einsatz, im Standheizungszubehör findest du aber auch die Halter für andere, spezielle Anwendungsfälle.
 

Wasserschläuche

Ähnlich wie mit den Halterungen verhält es sich mit den Schlauchleitungen des Wassersystems. Jedes Fahrzeug ist anders, die Ausbausituationen und Pläne individuell. Berechne die Länge von Warm- und Kaltwasserschläuchen, wenn Du die Einbauposition für Heizung, Boiler und alle anderen Komponenten des Wassersystems festgelegt hast und bestelle entsprechend.

Wichtig:
Solltest das Wasser zum Trinken oder Kochen verwendet werden, empfehlen wir dringend, auf die entsprechende Zertifizierung der Schläuche zu achten. Hierdurch kann sichergestellt werden, dass keine gesundheitsschädlichen Stoffe in das Trinkwasser übergehen und Geschmack und Zusammensetzung durch das Material nicht verändert wird.

Trinkwasszertifizierte Schlauchleitungen für Warm- und Kaltwasser sind hier erhältlich.

In unserem Sortiment findest du natürlich auch Wasserfilter zum Entkeimen und einen sicheren Genuss von Trinkwasser an jedem Reiseziel. Eine kleine Hilfe für die Auswahl des richtigen Filters haben wir in unserem Online-Magazin bereitgestellt.
 

Druckminderer

Unser Boilerkessel ist aus hochwertigem Edelstahl und präzise verarbeitet. Trotzdem sollte man den Eingangsdruck auf 1,5 bar begrenzen.

In allen Druckwasseranlagen sowie Anlagen mit Tauchpumpen mit eingebautem bzw. separatem Rückschlagventil, sollte auf jeden Fall ein Druckminderer vor dem Boiler verwendet werden, der auf 1 bis 1.5bar eingestellt wird. Unter den folgenden Links findest du Druckminderer mit Manometer und ohne Manometer.

Ein Sicherheitsventil zum Ablassen eines zu hohen Drucks, muss beim Warmduscher-Kit 2.0 übrigens nicht mehr separat gekauft werden. combiBOIL hat dieses ab Werk installiert.
 

Wasserpumpe

Eine anständige Pumpe bringt das System auf den nötigen Druck und in Umlauf. Sie muss dabei stark genug sein, um auch bei Wasserfilterung noch einen guten und gleichmäßigen Durchfluss zu gewährleisten und dabei einen ruhigen Betrieb des Wassersystems ermöglichen. Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit vorausgesetzt. Diese Pumpe und einen passenden Akkumulatortank, um den Betrieb der Druckwasseranlage noch gleichmäßiger und ruhiger zu machen, erhältst du hier im Bundle zum Vorteilspreis.
 

FAQ zum combiBOIL
  • Ohne das Bedienteil gibt es keine Anzeige der Wassertemperatur im Boiler
  • Eine Regelung der Boilertemperatur über die Heizung ist nicht möglich
  • Keine Frostschutzfunktion
  • Kein Überhitzungsschutz
  • War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?

    Egal mit welcher Luftheizung combiBOIL betrieben wird, es dauert ca. 60 Minuten, um Wasser von 20°C auf 60°C aufzuheizen. Das entspricht einer Leistung von ca. 500W bei 12l, 400W bei 9l und 300W bei 7l.

    Bei den Heizstäben richtet sich die Zeit nach der Leistung des Heizstabes:

  • 12V/300Watt: ca. 66 Minuten bei 7L, 84 Minuten bei 9L und 112 Minuten bei 12L
  • 24V/600Watt: ca. 33 Minuten bei 7L, 42 Minuten bei 9L und 56 Minuten bei 12L
  • 230V/500Watt ca. 40 Minuten bei 7L, 51 Minuten bei 9L und 67 Minuten bei 12L

  • Beim Betrieb über das Kühlmittel des Motorkühlkreislaufs beträgt die Aufheizzeit ca. 34 Minuten, wenn die Temperatur dessen ca. 85°C beträgt. Bei der Einbindung des Kühlmittelkreises ist zwingend erforderlich, einen Vormischer oder ein Thermoventil einzubinden.

    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Es ist egal, in welcher Richtung die Warmluft der Luftstandheizung durch den Boiler geleitet wird. Wichtig ist, dass sie ohne Strömungswiderstände geradlinig durch den Boiler strömen kann.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Der Kaltwasseranschluss muss immer unten sein, der Warmwasseranschluss immer oben. Da die Halterung des combiBOIL gedreht werden kann, ist eine Wand-, Decken und Bodenmontage möglich.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Als Faustregel kann man bei einer Duschtemperatur von 30°C etwa die doppelte Menge an gebrauchsfertigem Wasser im Verhältnis zum Boilerinhalt rechnen.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?

    Es sollte ein Heizstab mit Bordnetzspannung (12 oder 24V) gewählt werden,

  • wenn man auf das Bordnetz angewiesen ist, um ihn zu betreiben (man also für gewöhnlich NICHT auf dem Camping- oder Stellplatz mit Stromanschluss steht) und
  • im System kein 230V Wechselrichter vorhanden ist.

  • Ist ein Wechselrichter vorhanden, kann man dem Boiler über einen 230V Heizstab mehr elektrische Leistung zuführen, was folglich das Wasser schneller erwärmt.

    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Wichtig: Die Kühlmittelmenge im Motorkühlkreislauf darf sich nicht verändern. Daher müssen Motorkühlkreislauf und Boiler über einen Plattenwärmetauscher oder Thermoventil gekoppelt sein.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Ja, dafür schließt man eine fußbodenheizungsfähige Verrohrung, zusammen mit einer Umwälzpumpe, einem Thermoventil und einem Ausgleichsbehälter an. Diese Installation ist allerdings NICHT dafür gedacht, das Fahrzeug zu heizen! Ein fertiges Kit ist dafür vorerst nicht vorgesehen.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Ein- und Ausgang des Boilers für die zweite Wasserschleife, dürfen nicht durch die Verbindung mit dem Motorkühlreislauf belegt sein. Um den Handtuchtrockner zu betreiben, schließt man eine passende Verrohrung, zusammen mit einem Thermoventil und einem Ausgleichsbehälter an. Die Zirkulation erfolgt mittels Schwerkraft.

    Achtung: Der Handtuchtrocker darf nicht mehr Leistung haben, als die Heizung / der Heizstab in den Boiler einfließen lässt.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    FAQ zu combiBOIL in Verbindung mit einer Luftstandheizung / Warmduscher-Kit
    Wichtiger als bestimmte Abstände einzuhalten ist dies: Je näher sich die beiden Komponenten sind, umso wichtiger ist der Wasser-Überhitzungsschutz und die Nutzung des entsprechenden Modus im Boiler-Control-Bedienteil. Je weiter entfernt, umso länger wird zwar die Aufheizzeit, umso mehr verringert sich aber auch das Überhitzungsrisiko. Empfohlen und effizient beim Aufheizen sind ca. 50cm.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?

    Es ist zu beachten, dass das System möglichst geradlinig verbaut werden muss, um effizient zu funktionieren. Für das kleinste Warmduscher-Kit (2kW-Heizung + 7l Boiler) werden mindestens 108cm Platz benötigt, bevor es individuell mit Warmluftverrohrung/-verteilung weitergehen kann.

    Für alle anderen Setups, Heizungs- und Boilergrößen kann man grob die Längen der folgenden Komponenten addieren:

  • Platz vor der Luftansaugung: 5cm
  • (Optional Schlafgut-Schalldämpfer, 2D 44cm / 4D 64cm + 5cm Verbindungsrohr)
  • Heizgerät Air 2D 31cm / 4D 40cm
  • Verbindung Heizung-Boiler: empfohlen sind ca. 50cm (Minimum 30cm)
  • Boiler 7l 42cm / 9l 84,5cm / 12l 58cm
  • Danach individuelle Warmluftführung.
  • War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?

    Alles was für jede Installation -in Fahrzeug oder Boot- gleichermaßen benötigt wird und nicht individuell ist, haben wir ins Warmduscher-Kit gepackt, sodass es im Prinzip ferig und funktionsfähig ist.
    Folgendes könntest du, je nach der Ausgangssituation noch benötigen:

  • Ein Druckminderer muss bei Verwendung von Druckwasserpumpen mit mehr als 2,5Bar in das System integriert werden.
  • Heizungsflansch/Halter. Für Fahrzeuge muss -wenn gewünscht- ein Bodenflansch entsprechend der vorhandenen Bodendicke zusätzlich mit bestellt werden, für Boote und Yachten ggf. ein Winkel- oder U-Halter für die Heizung. Auch wenn etwa im TWIN-Kit OHNE Boiler ein Flansch enthalten ist, so gehen wir davon aus, dass der Einbau eines Twin-Warmduscher-Kit (also 2 Heizungen MIT Boiler) ggfls. mehr Flexibilität erfordert. Wir wollen aus diesem Grund die Entscheidungsfreiheit dir überlassen und keinen bestimmten Flansch mit dem Erwerb des Warmduscher-Kit vorgeben. Alle erhältlichen Einbauflansche findest du unter Zubehör Standheizung
  • Verlängerungskabel zum Bedienteil, wenn der Wunschort dafür weiter als 1,80m von der Heizung entfernt ist.
  • Schlafgut-Schalldämpfer, wenn der Platz dafür da ist und das Lüftergeräusch der Heizung gedämmt werden soll (wir empfehlen auf der Ansaugseite der Heizung)
  • Warmluftrohr, Verteilung und Ausströmer je nach individuellem Konzept.

  • In unserem Sortiment findest du natürlich auch alle weiteren Komponenten zum Aufbau der gesamten Druckwasseranlage, wie zertifizierte Trinkwasserschläuche, Pumpen und Akkumulatortanks, Installationsmaterial wie Spannbackenschellen usw.

    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Momentan noch nicht, aber wir testen gerade verschiedene Möglichkeiten.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?
    Bei kleinen Wassersystemen mit kurzen Leitungswegen und einem Systemdruck über 1,5 bar wird ein Druckspeichertank vor der Entnahmestelle empfohlen, um den erhöhten Druck des heißen Boilerwassers auszugleichen.
    combiBOIL verfügt über ein Rückschlagventil welches verhindert, dass sich entstehender Druck "zurück" ausdehnen kann. Um Schläuche und Armaturen oder Duschköpfe vor Schäden durch zu hohen (Hitze-)Druck zu schützen, sollte also ein Druckspeichertank zum Einsatz kommen.

    Bei langen Leitungswegen ist der Akkumulatortank nicht unbedingt notwendig, wenn sich der Druck im Leitungssystem verteilen kann.
    War diese FAQ für Sie hilfreich?

    Nicht hilfreich?

    Mehr Wissen zur Wasserinstallation, in unserem Online-Magazin

    Druckwasseranlage für Camper – Komponenten, Aufbau, Einbau

    Welche Komponenten du für den Aufbau einer Druckwasseranlage im Camper brauchst, wie sie ausgewählt u. im System angeordnet werden.
    Warmwasser im Camper – Deine Möglichkeiten mit Boiler & Co

    Warmwasser im Camper ist mit recht einfachen Mitteln zu realisieren. Wir sprechen hier über die Möglichkeiten.
    Druckwasserpumpe im Wohnmobil – richtig einbauen und anschließen

    Druckwasserpumpe einbauen im Wohnmobil: Wo im Raum, wie verkabeln, mit welchem Material. Hier erfährst du, wie’s geht.

    Kunden kauften ebenfalls
    Technische Daten
    Bewertungen
    Durchschnittliche Artikelbewertung
    Teile anderen Kunden deine Erfahrungen mit!

    Alle Bewertungen:

    Einträge insgesamt: 1
    Super Teil!
    5 von 5
    Super Teil!

    Bin sehr zufrieden!
    Funktioniert und schaut echt sauber aus!

    Einträge insgesamt: 1
    PDF

    Anleitung Warmduscher-Kit (für Boiler mit Produktionsdatum ab 11/23)

    Anleitung combiBOIL

    Anleitung Warmduscher-Kit DE (für Boiler mit Produktionsdatum bis 10/23)

    Anleitung Comfort Boiler Control EN

    Anleitung Autoterm Air DE